Profitiere von außergewöhnlichen Rabatten, bevor es zu spät ist!

Kontaktieren Sie uns

Salto Angel

Venezuela Rundreise mit Salto Ángel

Alle Höhepunkte Venezuelas auf einer Reise

Länge

19 Tage

Gruppengröße

6-12 Reisende

Reiseart

Explorer

Venezuela Entdeckerreise

212 Bewertungen

Highlights der Reise

Merida & Hochanden

Tierwelt Llanos: Kaimane & Anacondas

Orinoco Delta

Mehrtägige Einbaumtour

Das Viventura-Erlebnis

Handarbeiten mit Pemon Indianern

Leben der Llaneros

Teleférico de Mérida & Quellen von Musuy

Auyán-tepui & Salto Angel

Mysteriöse Tafelberge, dichter Dschungel und kühle Andenlandschaften: unsere Abenteuerreise führt uns quer durch Venezuela! Eine mehrtägige Einbaum-Bootstour mit den Pemon Indianern bringt uns zum höchsten Wasserfall der Welt - dem Salto Angel.

Wir entdecken die Hochanden über die Teleférico de Mérida, die höchste Seilbahn der Welt und beobachten die artenreiche Tierwelt in den Llanos. Im Orinoco Delta gehen wir auf Fotosafari und beobachten Brüllaffen, Flussotter und besuchen den Stamm der Warao. Unsere Reise wird gekrönt mit kulturellen Einblicken in die kolonialen Städte Caracas und Ciudad Bolivar.

icon logo V Social Foundation

Jede Reisebuchung unterstützt lokale Gemeinden durch eine Spende an unsere V Social Foundation.

Karte

Reiseverlauf

caracas
caracas 2
caracas

Mahlzeiten inbegriffen: Mittagessen, Abendessen

Transportmittel: Privatbus (1:00h), Flug (12:00h)

Heute startet Deine Venezuela-Reise. Voller Vorfreude steigst Du an Deinem Wunschflughafen in den Flieger. Vielleicht hast Du schon lange darauf gewartet, endlich Venezuela bereisen zu können. Heute ist es so weit.

Am Flughafen "Aeropuerto Internacional de Caracas" angekommen, wirst Du am Flughafen von Deinem Viventura-Reiseleiter empfangen und Deine Mitreisenden kennen.

Mit Deinem Reiseleiter geht es quer durch die moderne Hauptstadt, die mehr als sechs Millionen Einwohner zählt. Caracas überwältigt seine Besucher vor allem durch die quirlige Lebendigkeit und traumhaften Lage direkt am Fuße des Avila Gebirges.

Bei unserem Willkommensessen lernst Du die anderen Reiseteilnehmer näher kennen und gemeinsam freut ihr euch auf die kommenden Tage zusammen.

Das angegebene Mittagessen bezieht sich auf die Mahlzeiten im Flugzeug.

merida
merida
merida

Merida

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück

Transportmittel: Privatbus (1:30h), Flug (1:00h)

Heute geht es direkt weiter. Um 8:00 geht es mit dem Linienflug von Caracas nach El Vigia und dann weiter nach Mérida - auch genannt: La ciudad de los Caballeros, Stadt der Gentlemen. Die Männer der Region haben den legendären Ruf, Frauen besonders reizvoll in ihren Bann ziehen zu können.

Je höher wir in die majestätische Bergwelt des Andenhochlandes eintauchen, desto kühler wird es. Gleich bei der Ankunft am Vormittag machen wir uns auf zur Stadtbesichtigung, um diese lebendige Stadt und ihre Umgebung kennenzulernen. Die Tour beginnt im historischen Zentrum von Mérida, wo Besucher die charmanten Kolonialgebäude bewundern können, die die Plaza Bolívar umgeben. Hier können wir auch die imposante Kathedrale von Mérida besichtigen und durch die engen Gassen schlendern, die von bunten Häusern gesäumt sind.

Ein weiterer Höhepunkt einer Stadtrundfahrt in Mérida ist der Besuch des Mercado Principal, des Hauptmarktes der Stadt, wo wir lokale Produkte und Handwerkskunst kaufen können. Hier können wir auch traditionelle venezolanische Gerichte probieren und uns von der lebendigen Atmosphäre des Marktes beeindrucken lassen. Nachdem wir im Hotel angekommen sind, steht der restliche Tag zur freien Verfügung.

Barinas
Barinas
Barinas

Hochanden

Teleférico de Mérida

Moorlandschaften in der Andenhochebene

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück

Transportmittel: Privatbus (3:00h)

Arrechito (Andenschnapps)

Heute ist ein Tag der Superlative. Es geht mit der Seilbahn auf fast 5000 Meter. Unser Ausflug mit der Seilbahn in Mérida, Venezuela, ist eine einmalige Erfahrung, die uns in die atemberaubende Berglandschaft der Hochanden entführt. Die Seilbahn, auch bekannt als "Teleférico de Mérida", ist eine der längsten und höchsten Seilbahnen der Welt und bietet uns spektakuläre Ausblicke auf die umliegenden Berge und Täler.

Unsere Fahrt beginnt in der Stadt Mérida, wo wir in die Seilbahn einsteigen und uns langsam den Berg hinauf bewegen. Während der Fahrt genießen wir die beeindruckende Aussicht auf die Stadt unter uns und die schneebedeckten Gipfel der Anden in der Ferne. Auf dem Gipfel angekommen, werden wir mit atemberaubenden Panoramablicken auf die umliegenden Berge und Täler belohnt. Hier genießen wir die frische Bergluft, und erleben die Schönheit der Anden in vollen Zügen.

Gegen Mittag machen wir uns wieder auf den Weg in die Talstation und setzen unsere Reise fort in den "Paramo de Mérida" in der Sierra Nevada, eine einzigartige Landschaft der venezolanischen Anden.

Nachdem wir Mérida verlassen haben, fahren wir durch malerische Bergstraßen, die uns durch dichte Nebelwälder und entlang kristallklarer Flüsse führen. Die Luft wird kühler und klarer, während wir höher in die Berge hinauffahren und die spektakuläre Aussicht auf die umliegende Landschaft genießen.

Schließlich erreichen wir den Paramo, eine einzigartige Hochebene, die von üppigem Grasland, Frailejones (Espeletia) und moosbedeckten Felsen geprägt ist. Wir machen Halt, um die Szenerie zu bewundern. Danach besuchen wir eine Kondor-Aufzuchtstation, bevor wir in eine rustikale Posada in Apartaderos einkehren. Nach einem gemeinsamen Abendessen genießen wir das Kaminfeuer im Restaurant unserer Unterkunft.

Barinas
Barinas
Barinas

Heiße Quelle von Musuy

Pico El Aguila

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück

Transportmittel: Privatbus (3:00h), zu Fuß (2:00h)

Heute machen wir nach dem Frühstück eine Wanderung zu den heißen Quellen von Musuy, wo wir uns nach einem steilen Aufstieg ein Bad verdient haben.

Anschließend geht es weiter zur Mucubaji-Lagune, wo wir den tollen Ausblick auf die umliegenden 4.000 und 5.000er genießen können.

Nicht weit entfernt fahren wir über den höchst gelegenen Pass in Venezuela, welcher auf 4200 Meter liegt, der Pico El Aguila. Von nun an geht es bergab über die Transandina, erneut durch den Nebelwald, vorbei an Kaskaden in die Vorandenzone. Wir werden mehrmals anhalten und uns die Landschaft anschauen.

Abends kommen wir in Barinas an, um uns zu etwas zu erholen und uns auf unser nächstes Ziel vorzubereiten: Cañafistola in den Llanos.

Los Llanos
Los Llanos
Los Llanos

Venezolanische Llanos

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Transportmittel: Privatbus (2:00h), zu Fuß (2:00h)

Nach Verlassen der Voranden sehen wir so weit das Auge reicht die ausgedehnten Llanos. Wir befinden uns jetzt in einer, auf fast Meereshöhe liegenden Ebene, die aus einem Meer aus Grasland besteht. Unterbrochen sind die Llanos nur durch schmale Wälder entlang der zahlreichen Flüsse. Auf der Strecke begegnen wir unzähligen Vögeln, Brillenkaimanen, Alligatoren, Wasserschweinen und vielleicht sogar einer Anakonda.

Da wir im privaten Bus reisen, legen wir gerne individuelle Fotopausen ein. Besonders diese Landschaft und die hier vorkommenden Tiere eignen sich optimal als Postkartenmotiv. Wenn wir Cañafistola am frühen Nachmittag erreichen, können wir beim gemeinsamen Mittagessen einen Ausritt oder eine Tiersafari planen.

Hier in den abgelegenen Llanos findet man eine Vielzahl von Vögeln, wie den Scharlachibis, den Roten Ara, Kiebitze, Störche und Reiher. Diese Vögel sind nur einige der vielen Arten, die in dieser Region leben. Des Weiteren sieht man eine Vielzahl von Säugetieren, darunter Kaimane, Wasserschweine, grüne Anakondas, Ameisenbären, Rehe, Otter und Süßwasserdelfine.

Los Llanos
Los Llanos
Los Llanos

Fotosafari

Venezolanische Llanos

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Transportmittel: Privatbus (4:00h)

Das Augenmerk des Tages liegt auf der Tierwelt der Llanos. Daher beginnen wir den Tag mit einer Fotosafari und beobachten Krokodile, Riesenschlangen und die einmalige bunte Vogelwelt. Wie wir die Ausflüge gestalten, hängt vom Wetter ab, da hier die Straßenlage stark von Regenfällen beeinträchtigt ist. Zur Erforschung der Gegend stehen uns verschiedene Fortbewegungsmöglichkeiten zur Wahl: in Booten oder Jeeps, und zu Fuß.

Erfreulicherweise haben die Tiere hier keine oder nur wenig Scheu vor uns, da ihnen der Mensch nicht als "Feind" bekannt ist. Es entsteht der Eindruck, als bewegen wir uns in einer Welt, in welcher der Mensch nur eine Randerscheinung ist.

Abgesehen von unseren Ausflügen haben wir heute die Gelegenheit, die Llaneros, die Bewohner dieser Region kennenzulernen. Wir schauen ihnen bei ihrer Arbeit über die Schulter und beobachten das Zusammentreiben der Rinder. In unsere Unterkunft legen wir eine kleine Pause ein, bevor wir am Nachmittag erneut aufbrechen, um die Umgebung mit dem leuchtenden Sonnenuntergang zu genießen. Besonders reizvoll sieht die Landschaft während der Dämmerung aus. Goldene Farben dominieren und eine ganz andere Perspektive der Motive erwartet uns.

Hier in den Campamento Cañafistola gelten die Regeln des Turismo Comunitario, oder Gemeinschaftstourismus, eine Form des Tourismus, die darauf abzielt, lokale Gemeinschaften zu stärken und nachhaltige Entwicklung zu fördern. Ein wichtiger Grundsatz des Gemeinschaftstourismus ist, dass die Mitglieder der Gemeinschaft selbst in die Planung, Verwaltung und Durchführung von Tourismusaktivitäten eingebunden sind. Dies stellt sicher, dass die Vorteile des Tourismus gerechter unter den Gemeindemitgliedern verteilt werden und dass die Aktivitäten mit den Werten und Prioritäten der Gemeinschaft übereinstimmen.

Los Llanos
Los Llanos
Los Llanos

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück, Mittagessen

Transportmittel: Privatbus (2:00h), Geländewagen (1:00h)

Den Morgen nutzen wir, um erneut einen Ausflug in die Umgebung zu machen. Oft wissen die lokalen "Cowboys", wo sich Tiere gerade aufhalten und das machen wir uns zum Nutzen.

Am Nachmittag geht es wieder nach Barinas, durch die weiten Ebenen Venezuelas. Auf dieser Fahrt erleben wir die unberührte Landschaft der Llanos zum letzten Mal. Entlang der Straßen können wir eine Vielzahl von Tieren beobachten, auf den endlosen Grasflächen, die sich bis zum Horizont erstrecken. Während unserer Fahrt passieren wir kleine Dörfer und Farmen, die die Lebensader der Region darstellen.

In Barinas angekommen, haben wir etwas Zeit zur Entspannung.

Maiquetia
Maiquetia
Maiquetia

Entspannung am Strand

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück, Abendessen

Transportmittel: Privatbus (1:00h), Flug (1:00h)

Heute geht es mit einem der wenigen Flüge, die von Barinas nach Caracas gehen, um 09:30 Uhr los.

Da wir es heute nicht schaffen werden, einen Weiterflug in den Süden Venezuelas zu bekommen, werden wir den Nachmittag und die Nacht, unweit vom Flughafen von Maiquetia, in einer gemütlichen Posada verbringen.

Am Nachmittag können wir den Strand in der Nähe der Posada genießen.

Canaima
Canaima
Canaima

Canaima

Wasserfall El Sapo

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück, Abendessen

Transportmittel: Flug (1:00h)

Heute geht es morgens mit dem Linienflug eine Stunde lang von Caracas nach Canaima.

Dort angekommen begeben wir uns zur Lagune von Canaima und besuchen den "Salto El Sapo", ein 100 m breiter Wasserfall, der ein einmaliges Erlebnis bietet, da hinter das fallende Wasser gelaufen werden kann. Die Lagune von Canaima ist der Inbegriff dessen, was man sich an Wasserspielen vorstellen kann.

Der Rio Carrao, der an dieser Stelle schon zu einem immensen Fluss von beträchtlicher Breite und Tiefe herangewachsen ist, stürzt hier über verschiedene Wasserfälle in die Lagune. Man kann ohne weiteres an den schneeweißen Sandstränden baden. Wir übernachten heute in einem kleinen, einfachen Camp in Zimmern mit eigenem Bad in der Nähe der Lagune.

Ivana Meru 2
Ivana Meru6
Ivana Meru 4

Canaima

Einbaumfahrt auf dem Rio Akanan

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Transportmittel: Boot (3:00h)

Heute brechen wir zu unserer viertägigen Einbaumfahrt in Richtung Salto Angel auf. Es geht den Rio Akanan drei Stunden flussaufwärts bis zu unserem Palmhütten Camp, gelegen an einer Stromschnelle des Flusses. Wir übernachten am Flussufer in Hängematten mit Moskitonetzen.

Seit heute sind wir in Begleitung einer Gruppe von fünf Pemon Indianern. Jeder hat hier seine Aufgabe: Es geht vom erfahrenen Bootsführer über den Steuermann, den Vorarbeiter bis zum Küchenhilfen. Was uns am meisten überraschen wird, ist die nette und freudige Art unserer Begleiter, welche den ganzen Tag dafür sorgen, dass es uns an nichts fehlt.

Des Weiteren besuchen wir eine befreundete Indiofamilie, die am Flussufer einen sogenannten Conuco betreibt. Conuco nennen die Pemon Indios ihre Anpflanzungen, welche außerhalb der Gemeinden liegen. Hauptsächlich bauen sie hier Yuca (Maniok) zur Casabe- (Maniok-Brot-Fladen) Herstellung, Baumwolle, Chili, Papaya, Ananas und Bananen an. Mit etwas Glück haben wir die Chance und können bei der Herstellung von Casabe beiwohnen, die alles andere als einfach ist.

Auch das Kennenlernen der Baumwollverarbeitung und der Cachire-(Maniok-Bier) Herstellung dürfen wir eventuell selbst ausprobieren. Im warmen Wasser des Rio Carrao kann nach Anweisung des Reiseleiters gebadet werden. Wer will, kann sich im Angeln versuchen, zusammen mit einem unserer indianischen Begleiter. Des Weiteren führt ein Pfad in den angrenzenden Urwald, den man gefahrlos zur Beobachtung der Flora und Fauna begehen kann. Am Abend machen wir ein Lagerfeuer und unser Reiseleiter erzählt gern Geschichten der Mythologie der Pemon-Indianer. Übernachtet wird in Hängematten mit Moskitonetzen oder Zelten.

Diese Reise ist eine von den lokalen Pemon-Indianern organisierte Reise, die wir in den nächsten vier Tagen von heute an und bis zur Rückkehr nach Canaima unternehmen. Sie ist im Rahmen des Gemeinschafts-Tourismus organisiert worden. Die Reise wird von den Indianern der Kamarata-Gemeinde vorgeschlagen, geplant und organisiert.

El Arenal
El Arenal
El Arenal

Canaima

Salto Angel

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Transportmittel: zu Fuß (2:00h), Boot (5:00h)

Heute erreichen wir den Salto Angel. Nach einem kurzen Stück flussabwärts biegen wir in den Rio Churun. Der nicht sehr tiefe Fluss charakterisiert sich durch sein teefarbenes Wasser und seine schnelle Strömung. Ganz nach Wasserstand, welcher je nach Regenfall bis zu 1,5 m variiert, müssen wir teilweise aussteigen und unseren Einbaum schieben.

Wir befinden uns nun im Cañon del Diablo, der Teufelsschlucht. Um uns herum sehen wir die bis zu einem Kilometer hohen Sandsteinwände des Auyantepui. Mit etwas Glück sind wir schon am Nachmittag am Salto Angel. Der Wasserfall zeigt sich je nach Regenfall der Nacht zuvor als eine schmale Kaskade oder als ein mächtiger, fast einen Kilometer hoher Wasservorhang. Je nach Ankunftszeit machen wir eine zweistündige Wanderung zu einem Aussichtspunkt, von dem der Wasserfall zum Greifen nahe erscheint. Wir übernachten in einem Camp in der Nähe des Angel-Falls. Wie die Nacht zuvor schlafen wir in Hängematten mit Moskitonetzen oder Zelten

Von Februar bis Juni kann es vorkommen, dass der Wasserstand des Churun Flusses so niedrig ist, dass wir es nicht schaffen, zum Salto Angel zu gelangen. Wir werden es jedoch erst wissen, nachdem wir mindestens bis zum frühen Nachmittag versucht haben, unseren Einbaum mehrere Male über, die im niedrigen Wasser befindlichen Steine, zuschieben. In diesem Extremfall kehren wir nach Arenal zurück und übernachten noch einmal in unserem Camp von gestern.

Salto Angel
Salto Angel
Salto Angel

Salto Angel

Auyán-tepui

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Transportmittel: zu Fuß (4:30h)

Das Erwachen mit den ersten Sonnenstrahlen im Urwald mit Sicht auf den Salto Angel ist ein ganz besonderes Erlebnis. Der Wasserfall und der Auyantepui zeigen sich ich in voller Pracht.

Wir unternehmen nach dem Frühstück erneut eine Wanderung zu dieser fantastischen Kaskade. Heute werden wir jedoch so weit es geht bis zur Bergkante laufen, welche normalerweise von nur sehr wenigen besucht wird. Wir werden uns, sofern es die Wassermengen erlauben, unmittelbar unter dem Salto Angel befinden. Der Ausflug dauert bis zum Nachmittag. Heute übernachten wir sowie am Tag zuvor in der Hängematte im Urwald zu Füßen des Salto Angel

Gehzeit ca. 4-5 Std.

Canaima
Canaima
Canaima

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück, Mittagessen

Transportmittel: Boot (5:00h)

Mit dem Einbaum geht es heute fünf Stunden flussabwärts zurück nach Canaima.

An der Lagune von Canaima angekommen, können wir uns etwas von den vergangenen Tagen und Erlebnissen erholen.

Ciudad Bolivar
Ciudad Bolivar
Ciudad Bolivar

Ciudad Bolivar

Koloniale Altstadt

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück, Mittagessen

Transportmittel: Flug (1:30h)

Am frühen Nachmittag geht es heute mit einer Cessnas nach Ciudad Bolivar. Der Flug von Canaima nach Ciudad Bolívar ist eine aufregende Reise durch die venezolanischen Lüfte, die uns von den majestätischen Tepui-Bergen in die lebendige Stadt am Ufer des Orinoco führt.

Sobald das Flugzeug abhebt, werden wir mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt. Unter uns erstreckt sich die unberührte Schönheit des dichten Regenwaldes. Während des Fluges haben wir die Möglichkeit, die Landschaft aus der Vogelperspektive zu bewundern, während wir über den riesigen Guri See fliegen, welcher gestaut wurde, um einen Großteil der des Energiebedarfs in einem Wasserkraftwerk zu erzeugen.

Nach etwa einer Stunde Flugzeit erreichen wir schließlich unser Ziel: Ciudad Bolívar. Wir landen sicher auf dem Flughafen der Stadt und steigen aus dem Flugzeug aus, erfüllt von der Aufregung und den Eindrücken unserer Reise. Am Abend können wir eines der besten Steaks essen, die man in Venezuela bekommen kann. Wir übernachten heute in einem angenehmen Kolonialstil-Hotel inmitten der Altstadt.

Orinoco
Orinoco
Orinoco

Orinoco Delta

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück, Abendessen

Transportmittel: Privatbus (2:00h), Boot (2:00h)

Geschenk der Warao Indianer (Handarbeit)

Nach dem Frühstück machen wir uns auf zu einer kleinen Stadtführung in das gut erhaltenen Stadtzentrum um den Plaza Bolivar und der Kathedrale. Rundherum reihen sich die historischen Gebäude der Kolonialzeit aneinander, durch die sich kleine Gassen schlängeln.

Entdecker Feeling kommt auf, während wir zwischen den Häusern schlendern, bevor wir Fahrt in Richtung Orinoco-Delta aufnehmen, die Heimat der Warao Indianer. Der Stamm besiedelt die Gegend seit mindestens 9.000 Jahren und mit Sicherheit laufen wir einigen der 30.000 Stammesmitgliedern über den Weg.

Angekommen im Delta beginnen wir unsere Tour in der Nähe von Maturin. Leider ist die Region, die besonders Artenreich an amphibischen Lebens ist, durch die vielen Erdölbohrungen gefährdet. Um zum Camp zu gelangen, steigen wir in ein Boot um, denn dieser Ort ist nicht auf dem Landweg zu erreichen. Direkter Kontakt zum Dschungelleben ist dabei garantiert. Da die Nacht schon hereingebrochen ist, nutzen wir die Gelegenheit und machen uns mit Stablampen ausgerüstet auf die Suche nach reflektierenden Kaimanaugen. Über den Orinocofluss, der hier die Hauptverkehrsader darstellt, erreichen wir nach der Taschenlampen-Safari unsere Unterkunft. Frisch im Camp gestärkt, genießen wir gemeinsam in der nächtlichen Geräuschkulisse der Kröten den Abend.

Orinoco
Orinoco
Orinoco

Orinoco Delta

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Transportmittel: Boot (0:00h)

Neben Amphibien beobachten wir heute mit etwas Glück viele Dschungeltiere wie Tukane, Brüllaffen und Kapuzineräffchen. Mit der Zeit gewöhnen wir uns an die Art des Transports in dieser Gegend, denn wieder steigen wir ins Boot. Wir sind nun auf einem Nebenarm des Flusses, wo das Wasser flacher ist und paddeln in kleinen Kanus weiter in die Wildnis.

Nach dieser sportlichen Betätigung entschädigt uns der Anblick vieler bunter Vögel, die die Bäume an den Flussufern bevölkern. Wir lassen uns weiter treiben und mit etwas Glück sehen wir eine Flussotterfamilie. Die Nester können auch vom Boot aus beobachtet werden, da die Eingänge über der Wasserlinie liegen. Auch der Warao-Stamm bewohnt hier Hütten an den Flussufern. Sie leben von dem, was der Urwald und der Fluss ihnen bietet. Alles wird von Hand hergestellt, sowohl die kleinen Kunstgegenstände als auch die Hängematten aus Palmenfasern. Diese Hängematte ist übrigens auch das einzige Möbelstück der Warao.

Am Nachmittag kehren wir zurück ins Camp. Auf dieser Strecke sehen wir häufig Flussdelfine, die zum Luft holen immer wieder an die Wasseroberfläche kommen. Bevor es morgen wieder in die Zivilisation zurückgeht, genießen wir heute ein letztes Mal die mittlerweile vertraute Umgebung des Urwalds.

Caracas
Caracas
Caracas

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück

Transportmittel: Privatbus (1:30h), Flug (1:30h), Boot (0:30h)

Heute geht es wieder zurück in die Metropole von Caracas. Nach einer halbstündigen Bootsfahrt werden wir nochmal eine Stunde im Bus verbringen, um dann um 12.30 Uhr den Flug von Maturin nach Caracas zu nehmen. Der Flughafen von Caracas, wie wir schon wissen, liegt ungefähr 45 Minuten von der Stadt entfernt.

Wir besuchen eines der tollen Restaurants, welche unweit vom Hotel entfernt sind und genießen noch einmal die venezolanische Küche.

Plane Take-off
Caracas
Caracas

Altstadt von Caracas

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück

Transportmittel: Privatbus (1:30h), Flug (12:00h)

Als letzter Programmpunkt steht eine Stadtbesichtigung von Caracas auf der Liste. Wir erleben heute eine faszinierende Mischung aus Kultur, Geschichte und urbanem Leben.

Der Tag beginnt mit einem Besuch des historischen Viertels von Caracas, wo wir die koloniale Architektur bewundern und mehr über die Geschichte der Stadt erfahren. Wir schlendern durch die engen Gassen, vorbei an prächtigen Gebäuden und malerischen Plätzen, und machen Halt an Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale von Caracas und dem Bolivar-Platz, dem Herzen der Stadt.

Dann geht es weiter zum Plaza Los Proceres, einem bedeutenden öffentlichen Platz mit dem imposanten Denkmal der venezolanischen Nationalhelden, das sich in der Mitte des Platzes erhebt. Wir bewundern die beeindruckende Architektur des Denkmals und die kunstvollen Skulpturen, die die Geschichte und den Kampf Venezuelas für Unabhängigkeit und Freiheit repräsentieren. Wir nehmen uns Zeit, um die Inschriften und Gravuren auf dem Denkmal zu studieren und mehr über die bedeutenden Persönlichkeiten zu erfahren, die das Schicksal des Landes geprägt haben.

Danach setzen wir unsere Besichtigungstour fort und besuchen das Viertel El Hatillo, das für seine charmanten Kolonialhäuser und Kunsthandwerksläden bekannt ist. Wir bummeln durch die Straßen, bewundern die kunstvollen Handwerksarbeiten und genießen die entspannte Atmosphäre dieses historischen Viertels, bevor es zum Flughafen geht.

Plane Airplane Flight Clouds Sky Sun
Sunset flight
Airplane sky

Mahlzeiten inbegriffen: Frühstück

Nach dem Flug über den Atlantik landen Sie heute wieder auf heimischem Boden. Wir hoffen, Ihr Urlaub und Venezuela bleiben Ihnen noch lange Zeit in schöner Erinnerung und Sie berichten stolz Ihrer Familie und Ihren Freunden von den zahlreichen Erlebnissen!

Das angegebene Frühstück bezieht sich auf die Mahlzeiten im Flugzeug.

Termine & Preise

Start

Ende

Informationen

Flüge

Verfügbarkeit

Preis

26

Okt

2024

13

Nov

2024

Buchbar

Ab

5.799 EUR

6.099 EUR

Informationen

Pilotreise: Werden Sie zu Pionieren auf dieser neuen Reise!

  • Seien Sie dabei, wenn diese Tour zum ersten Mal in dieser Form stattfindet und kommen Sie in den Genuss, zu einem besonders günstigen Preis zu reisen. Diese Reise findet erstmalig zu einem besonders günstigen Preis statt. Es kann zu kleinen Änderungen im Ablauf kommen. 
  • Auf Pilotreisen rechnen wir keine Sonderaktionsgutscheine an.
  • Da es sich um eine Pilotreise handelt, kann es sein, dass ein Videofilmer auf der Reise anwesend sein wird.

300 Euro Rabatt!: Dieser Reisetermin ist für kurze Zeit um 300 Euro reduziert.

Ihr Guide für diese Tour

Favicon Viventura

Ihr Viventura-Reiseleiter für diese Tour (Änderungen vorbehalten). Der Reiseleiter für diese Tour wird Ihnen in Kürze bestätigt. Unsere Reiseleiter sind Südamerika-Spezialisten und sprechen alle fließend Deutsch. Jeder unserer Reiseleiter ist einzigartig und bringt seine persönliche Note in die Reise mit ein, damit Sie das Land so entdecken können, als wären Sie mit einem Freund unterwegs!

Flüge

Voraussichtliche Flugzeiten

26.10.2024 (IB8713) Frankfurt-Madrid 06:30-09:20

26.10.2024 (IB6673) Madrid-Caracas 11:55-15:10

12.11.2024 (IB192) Caracas-Madrid 18:15-07:50 (+1)

13.11.2024 (IB765) Madrid-Frankfurt 16:00-18:50

Abflughafen & Flughafengebühren

Stuttgart

399 EUR

Leipzig

399 EUR

Frankfurt

0 EUR

Frankfurt + Rail&Fly

89 EUR

Hamburg

199 EUR

Berlin

199 EUR

Zürich

299 EUR

München

199 EUR

Düsseldorf

199 EUR

Wien

199 EUR

Voraussichtliche Fluglinie

Iberia

Die angegebenen Flugzeiten und Fluggesellschaften können sich ändern, da wir lange vor dem Abreisetag mit der Planung beginnen müssen.


oder


26

Okt

2024

13

Nov

2024

-

Pilotreise

-

300 Euro Rabatt!

Buchbar

Ab

5.799 EUR

6.099 EUR


oder


21

Dez

2024

8

Jan

2025

Geschlossen

Ab

6.199 EUR

Ihr Guide für diese Tour

Favicon Viventura

Ihr Viventura-Reiseleiter für diese Tour (Änderungen vorbehalten). Der Reiseleiter für diese Tour wird Ihnen in Kürze bestätigt. Unsere Reiseleiter sind Südamerika-Spezialisten und sprechen alle fließend Deutsch. Jeder unserer Reiseleiter ist einzigartig und bringt seine persönliche Note in die Reise mit ein, damit Sie das Land so entdecken können, als wären Sie mit einem Freund unterwegs!

Flüge

Voraussichtliche Flugzeiten

21.12.2024 (IB6673) Lima-Cuzco 09:25-10:45

07.01.2025 (IB192) Caracas-Madrid 18:15-07:50 (+1)

08.01.2025 (IB765) Madrid-Frankfurt 16:00-18:50

Abflughafen & Flughafengebühren

Stuttgart

399 EUR

Leipzig

399 EUR

Frankfurt

0 EUR

Frankfurt + Rail&Fly

89 EUR

Hamburg

199 EUR

Berlin

199 EUR

Zürich

299 EUR

München

199 EUR

Düsseldorf

199 EUR

Wien

199 EUR

Voraussichtliche Fluglinie

Iberia

Die angegebenen Flugzeiten und Fluggesellschaften können sich ändern, da wir lange vor dem Abreisetag mit der Planung beginnen müssen.

21

Dez

2024

8

Jan

2025

Geschlossen

Ab

6.199 EUR

15

Feb

2025

5

Mär

2025

Buchbar

Ab

6.099 EUR

Informationen

Zimmer teilen möglich!: Für diese Abreise hat eine Person das halbe Doppelzimmer gebucht und sucht noch nach einer/-m Zimmerpartner/-in. Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren.

Ihr Guide für diese Tour

Favicon Viventura

Ihr Viventura-Reiseleiter für diese Tour (Änderungen vorbehalten). Der Reiseleiter für diese Tour wird Ihnen in Kürze bestätigt. Unsere Reiseleiter sind Südamerika-Spezialisten und sprechen alle fließend Deutsch. Jeder unserer Reiseleiter ist einzigartig und bringt seine persönliche Note in die Reise mit ein, damit Sie das Land so entdecken können, als wären Sie mit einem Freund unterwegs!

Flüge

Voraussichtliche Flugzeiten

15.02.2025 (IB6673) Lima-Cuzco 09:25-10:45

04.03.2025 (IB192) Caracas-Madrid 18:15-07:50 (+1)

05.03.2025 (IB765) Madrid-Frankfurt 16:00-18:50

Abflughafen & Flughafengebühren

Stuttgart

399 EUR

Leipzig

399 EUR

Frankfurt

0 EUR

Frankfurt + Rail&Fly

89 EUR

Hamburg

199 EUR

Berlin

199 EUR

Zürich

299 EUR

München

199 EUR

Düsseldorf

199 EUR

Wien

199 EUR

Voraussichtliche Fluglinie

Iberia

Die angegebenen Flugzeiten und Fluggesellschaften können sich ändern, da wir lange vor dem Abreisetag mit der Planung beginnen müssen.


oder


15

Feb

2025

5

Mär

2025

Zimmer teilen möglich!

Buchbar

Ab

6.099 EUR


oder


Wunschdaten nicht verfügbar? Kontaktieren Sie uns

Infos

Einzelzimmerzuschlag

Bei der Online-Buchung können Sie die Unterbringung in einem „Einzelzimmer“ für einen Aufpreis von 899 EUR wählen. Alternativ helfen wir Ihnen gerne, einen gleichgeschlechtlichen Zimmerpartner zu finden. Wählen Sie dafür „Zimmer teilen (wenn möglich)“ aus. Wenn kein anderer Teilnehmer diese Option wählt, werden Sie in einem Einzelzimmer untergebracht und Viventura übernimmt 50 % des Zuschlags, der Rest liegt in Ihrer Verantwortung. Wir werden Sie ca. einen Monat vor Reisebeginn benachrichtigen. Bitte beachten Sie, dass wir bei Buchung des letzten Platzes sowie bei kurzfristigen Buchungen das „Halbe Doppelzimmer“ nur bestätigen können, falls eine Anmeldung eines passenden Zimmerpartners vorliegt. Andernfalls bieten wir das Einzelzimmer zum kompletten Preis an.

Inklusive

Langstreckenflug ab/bis Frankfurt (vorbehaltlich Verfügbarkeit, ggf. zzgl. Flugaufpreis; andere Abflughäfen und Rail&Fly Ticket für Frankfurt gegen Aufpreis buchbar)

regionale Flüge in der Economy-Class, Flughafengebühren/-steuern und Luftverkehrsabgaben

alle sonstigen im Tourablauf als privat oder öffentlich gekennzeichneten Transporte

alle Übernachtungen in ausgewählten Unterkünften im Doppelzimmer, sofern im Ablauf nicht anderweitig gekennzeichnet

regionale deutschsprachige viventura-Reiseleitung, zusätzlich deutsch-, englisch- oder portugiesisch-sprachige lokale Guides an ausgewählten Orten

alle im Tourablauf inkludierten Mahlzeiten

Eintrittsgelder zu allen im Tourablauf inkludierten Leistungen

Reiseunterlagen, ausführliche Informationen und Mitnahmeempfehlungen

25 EUR viventura Spende an die VSocial Foundation zur Unterstützung von Gemeindeprojekten

Ihre Reise unterstützt das Ventura TRAVEL Projekt für ganzheitlichen Umweltschutz

jede Menge Spaß und Erlebnisse!

Nicht inklusive

Getränke bei den inkludierten Mahlzeiten

Trinkgelder (siehe Hinweis in unseren FAQ)

Ausreisesteuer z.Zt. ca. 55 USD (zahlbar in bar, nur EUR oder USD)

Bewertungen

Reisetagebuch

Unsere ehemaligen Reisenden und ihre Abenteuer

Hasta la vista amigos!!!! Mi c
Letzten Etappe unserer Reise.
Am Abend hatten wir ein lecker

FAQs

Diese Reise ist im Allgemeinen nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Gerne können Sie uns kontaktieren, um genaue Informationen über die Eignung dieser Reise unter Berücksichtigung Ihrer speziellen Bedürfnisse zu erhalten.

Deutsche Staatsbürger brauchen für touristische Aufenthalte in Venezuela von weniger als 90 Tagen Dauer kein Visum. Wichtig bei der Einreise ist lediglich ein mindestens noch für ein halbes Jahr gültiger Reisepass sowie ein Rückflugticket! Bei der Ankunft erhält man außerdem ein Formular für ein Touristenvisum (tarjeta de ingreso) auf dem einige Angaben zur Person und zur Aufenthaltsdauer gemacht werden müssen. Wichtig ist, die Quittung sorgfältig aufzubewahren, denn bei Ausreise muss diese wieder vorgelegt werden. Das Touristenvisum muss mindestens für die Anzahl der Tage der Reise gültig sein. Nicht-EU Bürger benötigen ein Visum – in diesem Falle bitte das zuständige Konsulat bzw. Botschaft kontaktieren. Aktuelle Änderungen oder Hinweise bzw. weiterführende Informationen gibt es beim Auswärtigen Amt .

Schweizer Staatsbürger schauen bitte auf der Homepage des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten nach.

Für Österreicher gibt es die entsprechenden Infos auf den Seiten des Österreichischen Außenministeriums.

Bitte informieren Sie sich über notwendige Impfungen und Impfempfehlungen (u.a. Gelbfieber) auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.

Wichtig: Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Anfrage oder Buchung Ihre Nationalität mit, sodass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Vielen Dank!

Als Reiseveranstalter dürfen wir aus rechtlichen Gründen leider keine konkrete Impfempfehlung aussprechen. Wir empfehlen deshalb, rechtzeitig vor der Reise einen Hausarzt oder besser noch, einen qualifizierten Tropenmediziner zu konsultieren. Eine Zusammenstellung der empfohlenen Impfungen gibt es beim Auswärtigen Amt.

Wir versprechen unseren Gästen, dass sie ihr bevorstehendes Abenteuer in vollen Zügen genießen werden. Einige (kleinere) Punkte im Reiseplan können sich vor oder während der Reise ändern, und zwar aus Gründen, auf die wir möglicherweise nicht immer Einfluss haben. Gründe für eine Änderung können unter anderem eine eingeschränkte Verfügbarkeit bei einem Dienstleister oder behördlich verordnete Maßnahmen sein. Wir werden stets versuchen, das Ausmaß solcher Änderungen zu begrenzen und unsere Gäste proaktiv über den Kontext und die Gründe dieser Änderungen zu informieren.

Wir tun unser Bestes, um auf bestimmte Allergien einzugehen und informieren Reisende, wenn das nicht möglich ist. Sollten Reisende Allergien haben, die ihr Reiseerlebnis beeinträchtigen könnten, sollten sie sich umgehend an unsere Reisespezialisten wenden.

Informationen zur Sicherheit in Venezuela findet man unter folgendem Link: Auswärtiges Amt

Venezuela Entdeckerreise

4,5

(212)

Explorer

Ab

5.799 EUR




2024 Viventura , eine Marke der Ventura TRAVEL GmbH

Alle Rechte vorbehalten

Fabian Feuerer

Ihr Kontakt

Fabian

Buchen Sie eine Videoberatung

15 Minuten persönliche Beratung

Fabian Feuerer